#KarpfenlandAischgrund

Die Fischereiregion.

Gefördert von der Europäischen Union.

Der Aischgrund bildet Europas größte zusammenhängende Weiherlandschaft. Hier wird nach jahrhunderte alter Tradition in bäuerlicher Landwirtschaft insbesondere der Aischgründer Spiegelkarpfen erzeugt. Verzehrt wird er in Franken nur in Monaten, deren Namen ein „R“ enthält. Auch das ist Tradition.

Der Frühling im Aischgrund

Auf Trapp hält Fisch mit dem markanten Rücken seine Fans jedoch das ganze Jahr. Los gehts im Frühjahr, wenn wie auf dem Feld der Grundstein für eine gute Ernte gelegt wird.

 

Das Karpfenland im Sommer

Seine Beliebtheit verdankt der Aischgründer Spiegelkarpfen verschiedenen Faktoren. Der wichtigste Grund ist freilich der gute, unverwechselbare Geschmack. Egal ob traditionell als halber Karpfen gold-gelb herausgebacken, als grätenfreies Filet oder in Form von knackigen Karpfen-Chips – jeder kommt auf seine Kosten. Ein weiterer Vorteil ist der geringe Fettgehalt. Besonders niedrig ist dieser beim zertifizierten „Original Aischgründer“. Hier darf der Fettangeil maximal 10 Prozent betragen.

Der Aischgründer Karpfen ist also ein Qualitätsprodukt – und wird sogar von kritischen Umweltschützern als nachhaltiges Nahrungsmittel gelobt. Denn der Aischgründer Karpfen kommt weitestgehend mit der Nahrung aus, die er in seinem Weiher vorfindet. Das erfordert natürlich besondere Pflege – gerade im warmen Sommer.

 

Abfischen im Herbst

Karpfenfreunde können den Termin kaum erwarten: Pünktlich am 1. September startet jedes Jahr die neue Karpfensaison. Bis Ende April kann dann nach Herzenslust geschlemmt werden. Natürlich nur, wenn ausreichend Karpfen in die Fischereifachgeschäfte und an die Gastronomie ausgeliefert werden. Das hängt von der Ernte ab – dem Abfischen.

 

Auch im Winter haben Teichwirte keine Ruhe

Wenn die Teich abgefischt sind kehrt im Aischgrund Ruhe ein – könnte man zumindest meinen. Doch der Schein trügt. Auch wenn sich in der kalten Jahreszeit die Karpfen in frostsicheren Hälterungen tummeln, für Teichwirte gibts eine Menge zu tun.

 

Übrigens: Zum Jahreslauf im Karpfenland Aischgrund ist eine hochwertig ausgestattete DVD erschienen. Diese ist gegen eine Schutzgebühr von 5,00 Euro im Tourismusbüro Karpfenland Aischgrund erhältlich.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen