Heroldsbach

Reich an Geschichte, Tradition und Kultur.

 

Anno 1007 wird Heroldsbach als „Herigoldesbach“, am Bach des Herigoldes, genannt. Die attraktive Gemeinde gehörte zum Königshof Forchheim und kam zusammen mit 14 weiteren Orten als Schenkung Kaiser Heinrich des II. zum neu gegründeten Bistum Bamberg.

Umgeben von Wiesen, Wäldern und Karpfenweihern finden Sie in Heroldsbach die Vielfalt der Franken in Kultur und Brauchtum, gepflegter Gastlichkeit und herrlicher Landschaft.

Der Erlebnispark Schloss Thurn  bietet über 50 Familienfahrattraktionen, Entspannungszonen, atemberaubende Shows und vieles mehr. Nach dem Motto „Miteinander den Tag erleben“ gibt es hier viel Spaß für Groß und Klein.

Der Lindenhof  serviert Karpfen aus eigenen Weihern und fränkisch-mediterrane Spezialitäten. Mit schönem Biergarten und liebevoll eingerichteten Zimmern ist der Lindenhof ein beliebtes Übernachtungs- oder Tagesziel für Fahrradtouristen oder Motorradgruppen.

    Sehenswürdigkeiten

    • Schloss Thurn
    • Bayrisches Fledermauszentrum Schloss Thurn
    • Ehrenmäler der Gefallenen
    • Marianische Gebetsstätte Heroldsbach
    • Löffelholzschloss

     

    Weitere Infos auf heroldbach.de

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen